Vermessung der Nervenfaserschicht und des Sehnerven bei Glaukom

krankhaftes Papillen OCTDer s.g. „Grüne Star“ (Glaukom) ist eine schwerwiegende chronische Erkrankung des Auges, welche unbehandelt zu einer Herabsetzung des Sehvermögens bis zur Erblindung führen kann.

Ursache der Sehstörungen ist ein Untergang von Nervenfasern an der Netzhaut und im Sehnerven.

Mit Hilfe eines Laserscanners kann man die Dicke der Nervenfaserschichten an der Netzhaut und die Aushöhlung des Sehnervenkopfes (Exkavation der Papille) messen.

Durch den Vergleich mit Normwerten gesunder Menschen kann man schon vor dem Auftreten von Ausfällen im Gesichtsfeld Veränderungen feststellen. Dass ermöglicht es uns, Entscheidungen über die Notwendigkeit oder die Wirksamkeit einer Behandlung zu treffen und so bleibenden Schäden vorzubeugen.

normales Papillen OCTDie Untersuchung ist sinnvoll, wenn der Verdacht auf einen Grünen Star besteht, dieser aber mit den herkömmlichen Untersuchungen nicht sicher ausgeschlossen werden kann.

Ebenso ist die Untersuchung geeignet die Wirksamkeit der Behandlung eines bereits bekannten Grünen Stars zu überprüfen.

Die Kosten für diese Untersuchung werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.